Tina

Kommentare

Kommentar hinzufügen
  • EngGo am 2013-Mar-02 09:56:47 schrieb EngGo:

    Sehr geehrter Herr Prof. Goebel,liebes Team der Schmerzklinik,als ich vor geaemurr Zeit die Apotheken-Umschau las, hierbei auf einen Artikel fcber Kopfschmerzen stiedf und dort ein Bild von Ihnen sah, wurde ich wieder einmal daran erinnert, was ffcr eine schf6ne und v.a. hilfreiche (!!) Zeit ich damals in Ihrer Klinik verbracht habe. Als ich im April 2001 zu Ihnen kam, waren Sie derjenige, der mir Mut machte und sagte, dass man es schaffen kf6nnte, mir bei meinen Schmerzen zu helfen! Und so war es dann auch, denn Sie und Ihr gesamtes Mitarbeiterteam (Psychiater,Physiotherapeuten, c4rzte, Schwestern usw.) haben es endlich geschafft, mich von meinen schwersten (!!) Kopfschmerzen, unter denen ich seinerzeit schon seit 30 (!!) Jahren nach einem schweren Autounfall litt, zu erlf6sen!! Vorher war es eine lange und fast unertre4gliche Zeit, die ich mit diesen Qualen Tag ffcr Tag leben musste. Und da ich noch heute mit wenigen Ausnahmen schmerzfrei bin, mf6chte ich mich auf diesem Wege noch einmal nach langer Zeit bei Ihnen aufrichtig bedanken, denn die Zeit in Kiel und die dort erfahrene tolle Hilfe werde ich niemals vergessen ! Mit freundlichen Grfcdfen,Ihre Astrid Deubel
  • Adi am 2013-Mar-02 09:56:55 schrieb Adi:

    Vielen Dank nochmal ffcr den Aufenthalt in der toelln Klinik! Ich war bis letzen Mittwoch auf der Station Maritim und ffchlte mich rundum wohl, gut versorgt und hatte fast das Geffchl im Urlaub oder in einer Wellnesskur zu sein.Schon allein der Moment, morgens um 6:00 Uhr mit Blick auf den Sonnenaufgang fcber der Schwentine und mit dem leckeren Kaffee, von den Schwestern gekocht herrlich!! Ich habe heute den 22. Tag ohne Triptane erreicht und bin total optimistisch, dass es so weiter geht. Ich geniedfe weiterhin morgens meine warme Haferflockensuppe, jede Menge Bananen zwischendurch und meine Entspannungs-CD. Ne4chste Woche gehe ich das erste Mal zum Qi Gong, habe durch Frau Dose entdeckt, dass das ein toller Sport ffcr mich ist! Vielen Dank daffcr!! Audferdem vielen Dank an die sehr lieben Schwestern, Frau Dr. Stinner und Frau Dr. Petersen ffcr die gute medizinische Betreuung und den wirklich gut zu ertragenen Medikamentenentzug und, zum 3. Mal, Frau Dr. Arnold ffcr die guten Gespre4che und Tipps zur Schmerzbewe4ltigung. und natfcrlich ganz viele Grfcdfe an die tollsten Mitpatienten, die man sich wfcnschen kann Sabine, Sven, Jutta, Alex und unser bezauberndes Kfccken Hanna!Ilka Frankenstein

Spracheinstellung

Information zum Foto

Beliebte Schlagwörter